Das Ende des Lappens

So steht es in der 3. Führerschein-Richtlinie, die EU-weit in nationales Recht umgesetzt wird. Die Harmonisierung wurde bereits 1999 begonnen, als in Deutschland das Scheckkartenformat die rosafarbenen Dokumente als Spezialpapier ablösten. Die aktuellen Änderungen sollen Fälschungen erschweren. Außerdem sollen auch das Foto dem Inhaber ähnlich sehen, deshalb wird alle 15 Jahre der Führerschein mit einem aktuellen Bild neu gedruckt.
Zeitgleich mit diesem Tag beginnt auch eine letzte Schonfrist für alle anderen Führerscheine. Die müssen spätestens für 19. Januar 2033 umgetauscht werden. Danach wird man wohl auch keine der steinalten grauen Führerscheine, im allgemeinen Sprachgebrauch als "Lappen" bezeichnet, mehr vorzeigen können.

Krafträder neu geordnet

Die meisten Änderungen betreffen die Krafträder, jetzt gibt es die Klassen AM, A1, A2 und A. Dreirädrige Fahrzeuge ("Trikes") werden nicht mehr dem Pkw-Führerschein (B), sondern der Motorradklasse A1 (bis 15 kW) oder A zugeordnet. Nachwuchs-Biker der Klasse A1 (16 und 17 Jahre) dürfen künftig schneller als 80 km/h unterwegs sein. Aber ihre 125er dürfen nicht mehr als 11 kW Leistung abgeben. Ab 18 Jahre gelten in A2 dann 35 kW. Für den Klassenaufstieg gilt: Jeweils nach zwei Jahren nur mit praktischer Prüfung.

Keine BKF Fortbildung, was passiert?

Wenn ihr als Berufskraftfahrer den Nachweis der BKF Fortbildung (Schlüsselzahl 95) nicht erbringen könnt, entsteht Euch als Fahrer für jeden nachgewiesenen Tag eine Strafe von 25 € und für den verantwortlichen Chef 250 €.
Es gibt Obergrenzen, die liegen beim Fahrer bei max. 2500 € und beim Unternehmen bei 25.000 €.

Diese Regelung gilt für Berufskraftfahrer (Güterverkehr) ab dem 09.09.2014 und für Berufskraftfahrer (Personenverkehr) ab dem 09.09.2013.

Weiter Informationen zur Berufskraftfahrerfortbildung findet ihr hier

Verwirrung durch Eintragung nicht erworbener Fahrerlaubnisklassen

Durch den Erwerb des neuen Führerscheines (19.01.2013) bekommt man zu der Klasse B, den A1 und A Führerschein geschenkt. ABER!
Auf der Rückseite stehen die Schlüsselzahlen 79.03 und 79.04 die beschränken die Klassen A1 und A auf Dreirädige Kraftfahrzeuge und Anhänger. Auf gut Deutsch man darf lediglich Trikes damit fahren. Zweirädige Kraftfahrzeuge dürfen die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h (Roller) nicht übersteigen.
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen Ihren Besuch komfortabler und persönlicher zu gestalten. Cookies speichern hilfreiche Information auf Ihrem Computer und helfen uns, für Sie die Effizienz und Relevanz dieser Website stetig zu verbessern. In einigen Fällen sind sie für eine einwandfreie Funktion der Website unerlässlich. Mit dem Zugriff auf diese Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen